Calziumsoleheilbad Bad Suderode | Kurreisen-Berlin.de

Bad Suderode im Harz

Das einzige Calziumsole-Heilbad Deutschlands

Bad Suderode · Calziumsole-Heilbad

das Calcium-Sole-Heilbad in Bad Suderode, Harz

Am Nordosthang des Harzes befindet sich Bad Suderode – von bewaldeten Höhenzügen umgeben. Bad Suderode ist das einzige Calciumsole-Heilbad in Deutschland (!). Das erstklassige Heilwasser mit dringend benötigten Mineralien wird für Trinkkuren, Bäder und Inhalationen verwendet und ermöglicht ein wirksames Therapieren von Kalkmangel-Krankheiten.

Schon 1480 wurde “Das gute Wasser” von der Quedlinburger Äbtissin Hedwig von Wettin gerühmt. Seit Beginn des Badebetriebes im 19.Jahrhundert, haben unzählige Besucher in Bad Suderode Erholung gesucht und gefunden. – Traditionsgemäß wohnen die Kurgäste von Bad Suderode in Hotels und Pensionen und nutzen das Kurzentrum. An diese Traditionen anknüpfend, errichtete man in den 90er Jahren den modernen und großzügig gebauten Kur-und-Wellness-Komplex.
Das neue Kur-Zentrum von Bad Suderode wurde 1996 seiner Bestimmung übergeben. Es ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Sowohl Bereiche für Osteoporose-Kuren als auch einen für Beauty-Fitness-Anwendungen finden Sie hier – und auch zahlreiche weitere Einrichtungen.
Im Kurzentrum finden Sie alles, was Sie für Ihren Kur-Urlaub benötigen könnten: Räumlichkeiten für die verschiedenen Kur- und Wellness-Anwendungen, für therapeutische Zwecke ein 32-°C-Calciumsole-Hallenbad, ein beheiztes Außenbecken, Wellness-Center, Bio-Sauna und Finnische Sauna, Dampfbad, Solarien und die Brunnenhalle.
Ansprechende gastronomische Einrichtungen – ein Restaurant und ein Café-Bistro – sowie ein Kursaal, Konferenzräume, ein Empfang, die Brunnenhalle sind hier untergebracht. Die Kurverwaltung befindet sich ebenfalls in diesem Komplex. An das Gebäude schließt sich der Kurpark an, dessen gepflegte Anlagen unmittelbar in die Wälder des Harzes übergehen.

Kurhäuser in Bad Suderode

Kurreisen-Berlin.de hat Kur- und Wellness-Angebote
mit dem Abholservice ab/an Haustür im Kleinbus