Bad Alexandersbad

Kurreisen-Berlin empfiehlt das Hotel Alexandersbad

Bad Alexandersbad - fränkisches Heilbad

Seilschwebebahn am Ochsenkopf in der Umgebung von Bad Alexandersbad

Bad Alexandersbad in Oberfranken, Fichtelgebirge, 578 m ü.M.

Zwischen Hof und Bayreuth in Oberfranken, am Fuße von Schneeberg und Ochsenkopf sowie des Hausbergs Kösseine und der Luisenburg, liegt das kleine, staatlich anerkannte Mineral- und Moorheilbad Bad Alexandersbad. Eingebettet in endlose Wälder, Wiesen und ländlicher Idylle erwartet den Erholung Suchenden fönfreies Mittelgebirgsklima, romantische Urwüchsigkeit, klare Luft, wohltuendes Mikroklima und oberfränkischer Charme.

Die Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel hat etwa 1100 Einwohner. Gesund bleiben und wieder gesund werden an Körper, Geist und Seele – ist das Anliegen des Kurbades für seine Gäste. Dazu verhelfen Therapien mit den ortstypischen Heilmitteln und ergänzenden Gesundheitsangeboten und natürlich die sauerstoffreiche Luft des Fichtelgebirges. Ruhe findet der Gast in ursprünglicher Natur mit ihren belebenden Kräften. Gepflegte Wanderwege ermöglichen gesunde Bewegung in Höhen bis über 1000 Meter.

Kleiner Ausfkug in die Historie von Alexandersbad

Die Kurtradition reicht bis ins Jahr 1838 zurück, der Kurbetrieb in Alexandersbad startete mit der Fertigstellung des Alte Kurhauses und der Gründung der ersten bayerische Kaltwasserheilanstalt.

Der Badeort Alexandersbad gehörte zur Gemeinde Sichersreuth, welche aber aufgrund der größeren Bekanntheit in Alexandersbad umbenannt wurde (1937).

In den 1950er Jahren erwarb der Deutsche Orden die gesamten Einrichtungen des Kur- und Badebetriebes in Bad Alexandersbad. Das heutige Evangelische Bildungs- und Tagungszentrum war durch verschiedene Aktivitäten bestrebt, Alexandersbad wieder Anerkennung als Kurort zu verschaffen. Auch die Gemeinde investierte für dieses Vorhaben in die Infrastruktur. 1968 wurde die lokale Heilquelle wieder staatlich anerkannt und Alexandersbad erhielt den Status „Luftkurort“ zuerkannt. 1976 verlieh der Freistaat Bayern der Gemeinde die Bezeichung Heilbad, seit 1979 ist der Ortsbezeichnung der Bad-Titel vorangestellt.

Heilanzeigen

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Rheuma
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Stress- und Erschöpfungszustände
  • Bluthochdruck
  • Frauenleiden


Naturheilmittel von Bad Alexandersbad:

Naturmoor: Badetorf aus Hochmoor, der zu Bädern und Packungen verarbeitet wird.
kohlensäure- und eisenhaltige Luisenquelle: wird als Trinkkur und Mineralbad verabreicht.

Kurhotel in Bad Alexandersbad

Kurreisen-Berlin.de hat Kur- und Wellness-Reisen-Angebote
mit Abholen/Heimbringen ab/an Haustür im Kleinbus